Genau ist nicht genug. Die ALME steht seit mehr als drei Jahrzehnten für Innovation und Kontinuität: Innovation bei Knowhow, Kompetenzen und Techniken, Kontinuität in Sachen Verlässlichkeit, Qualität und Leistungskraft.

Christian Taennler

Eng verknüpft ist die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit Christian Taennler. Der CEO der ALME ist besessen von Perfektion und Präzision. Sein Antrieb: Was schon gut ist, immer weiter zu verbessern. Christian Taennler ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und wohnt in Aadorf. Seit 1990 ist er bereits mit der ALME verbunden. Zunächst als Produktionsleiter, ab 2006 als Mitinhaber und Geschäftsführer. Seit Februar 2017 ist Christian Taennler als Alleininhaber für die neue Strategie verantwortlich.

Drei kurze Fragen an Christian Taennler verraten einiges über seine Werte und Visionen.

Herr Taennler, was steckt hinter der ALME Vision 2020?
"Eine klare strategische Ausrichtung unseres Unternehmens. Zukunft gestalten bedeutet für uns, durch kleine Dinge Grosses erschaffen, das Bewährte erhalten und das Neue wagen!"

Herr Taennler, was bedeutet für Sie Präzision?
"Präzision ist der Anspruch an sich selbst, sich mit „gut“ nicht zufrieden zu geben. Präzision erreichen kann meiner Ansicht nach deshalb auch nur der, für den Präzision keine vorgegebene, lästige Pflicht ist, sondern eigenes Credo und gelebter Lebensinhalt."

Was macht die ALME besonders?
"Ich denke, anspruchsvolle Aufgaben sind bei uns in besten Händen. Viel, schnell und billig können sicher auch andere. Wir können komplex, hochwertig und präzise."