Ionplus übernimmt MICADAS-Produktion – ALME liefert weiterhin Schlüsselkomponenten

Seit über zehn Jahren unterstützt ALME die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, kurz ETH, mit der Produktion einiger Schlüsselelemente für das MICADAS - Mini Carbon Dating System. Das Beschleuniger-Massenspektrometer kann unter anderem für die exakte Altersbestimmung aus kleinsten Materialproben, für die Überwachung von Umweltradioaktivität oder zur Analyse von CO2-Emissionen eingesetzt werden. Der erste Prototyp von MICADAS wurde im Jahr 2004 vom Labor für Ionenstrahlphysik (LIP) an der ETH Zürich entwickelt und gebaut. Seitdem wurden insgesamt 16 dieser Instrumente produziert und an Kunden in Europa und den USA ausgeliefert. 2016 übernimmt nun die Ionplus AG die Produktion der MICADAS-Systeme von der ETH Zürich. Im März 2013 wurde die Ionplus AG als Ableger der Abteilung für Ionenstrahlphysik an der ETH Zürich gegründet. Das junge und innovative Unternehmen entwickelt, baut und vertreibt Hightech-Messinstrumente im Bereich der Massenspektrometrie und Ionenstrahlanalyse. Die Ionplus AG setzt dabei auch künftig auf das Knowhow der ALME AG, die weiterhin Schlüsselkomponenten für das MICADAS-System produzieren und liefern wird.

http://www.ionplus.ch/